Agricola Labastida

In Labastida, auch oft das Tor zum Rioja Alavesa genannt, keltert der junge Carlos Fernández Gómez mit seinen beiden Brüdern Weine, die ihre Herkunft klar aufzeigen. Sorgfältig ausgewählte Terroirs, zum Teil bis zu 100-jährige Reben mit minimalen Erträgen, die hauseigenen grossen Natur-Keller und die Handlese sind nur einige Voraussetzungen, welche den Weinen von Labastida ihren Stempel aufdrücken. Es ist auch die Vision der Gebrüder Fernández, dass man beim Trinkgenuss ihrer Weine in die wunderschöne Gegend mit ihrer spannenden Topographie, ihrer sympathischen Bevölkerung und nicht zuletzt ihrer wunderschönen Weinberge entführt wird.Carlos Fernández besitzt neben dem Familienweingut Labastida noch ein eigenes Weinprojekt namens Exeo. Dort keltert er reinsortige Weine, bei welchen er eine maximale Terroir-Typizität anstrebt.