Azienda Agricola Vallone di Cecione

Das Weingut Vallone di Cecione ist ein kleiner Familienbetrieb bei Panzano inmitten des Chianti. Heute ist die Familie Anichini Eigentümer des Weinguts. Francesco Anichini hat den Betrieb 2001 von seinen Eltern übernommen und kümmert sich seither um den Hof. Die Eltern stehen ihm noch mit Rat und Tat zur Seite. Auch sind sie auf der Etikette ihres Chianti Classico verewigt, welches sie auf einem alten Foto während der harten Erntezeit zeigt. Diese Foto soll an die harte Zeit erinnern, in welcher das Weingut noch in Halbpacht geführt wurde und viele Opfer erbracht werden mussten um den heute gelebten Traum des eigenen Weingutes zu verwirklichen. Die Gesamtfläche des Weingutes beträgt etwas weniger als 8 Hektar, davon ist etwa die Hälfte mit Reben bestockt. Auf der restlichen Fläche werden Oliven aus über 700 Olivenbäume produziert. Die Reben von Cecione liegen auf 460 Metern über Meer und wachsen allesamt in der Top-Lage Conca d'Oro gleich unterhalb von Panzano. Die Lage gilt als eine der Besten im ganzen Chianti-Gebiet und zeichnet sich durch besonders homogene Sonneneinstrahlung und idealer Bodenbeschaffenheit aus. Den Namen hat diese Lage wärend den Kriegszeiten zwischen Siena und Florenz erhalten, als auf dieser Lage noch vorwiegend Getreide angebaut wurde. Immer wenn die Erntezeit nahte verwandelte sich diese Lage in ein "goldenes Becken" oder eben in die "Conca d'Oro".