Weingut Ernst

Im Jahr des Weinskandals 1985 geboren, keltert der junge Winzer Bernhard Ernst in vierter Generation in Deutschkreutz im Mittelburgenland Weine, welche uns sogleich in ihren Bann gezogen haben. Auf knapp 10 Hektar Rebfläche, wovon ca. 70% mit Blaufränkisch, 20% mit Zweigelt und der Rest mit Cabernet Sauvignon, Welschriesling und Grünem Veltliner bepflanzt sind, pflegt er die durchschnittlich 35-jährigen Reben mit grosser Passion und noch grösserem Talent. Seine Philosophie ist: "Originale, keine Kopien. Weine die ihre Herkunft eindeutig erkennen lassen. Keine holzüberfahrenen, aufgeputschten Tannin-Monster erschaffen, sondern burgenländische Weine voller Eleganz, Tiefgründigkeit und Finesse."
Bernhard hat seine Sporen unter anderem bei John Nittnaus und bei Roland Velich, einem der wohl grössten Blaufränkisch-Produzenten Österreichs, abverdient. Dies macht sich in seiner absoluten Qualitäts-Besessenheit bemerkbar. So werden bei Ernst alle Trauben von Hand gelesen, spontan vergoren und lange auf der Hefe belassen, bevor sie, je nach Jahrgang, unfiltriert abgefüllt werden.